HIFU – Hochintensiver fokussierter Ultraschall

Hifu bedeutet Hochintensiver Fokussierter Ultraschall und ist eine der neuesten, nicht-invasiven Lifting- und Hautstraffungsmethoden. Die HIFU-Technologie erzeugt eine extreme Bündelung der Schallwellen in einer vordefinierten Tiefe im Zielgewebe. Diese Fokussierung ermöglicht eine präzise, auf den sogenannten „Fokuspunkt“ begrenzte, kurzzeitige Erhitzung des Zielgewebes auf 50-70° Grad Celsius.

Das Gewebe außerhalb des Fokuspunktes bleibt vollkommen intakt. Das regt die Selbstheilungskräfte und die Kollagenneubildung in der Haut an.

Für wen ist HIFU geeignet ?

Für alle die auf einen operativen Eingriff, Narben, Spritzen und Ausfallzeiten verzichten möchten. Ebenso eignet sich das Treatment sehr gut als präventive Maßnahme bei Alterserscheinungen um eine mögliche OP hinauszuzögern oder der Hauterschlaffung ab dem 30. Lebensjahr vorzubeugen.

Was kann Hifu ?

  • Faltenreduktion
  • Hautstraffung und Hautverjüngung
  • Lifting der Wangenpartie
  • Augenbrauenlifting
  • Lifting der Zornesfalten/Stirnfalten
  • Lifting der Nasolabialfalte
  • Reduktion der Tränensäcke
  • Doppelkinnreduktion
  • Halsstraffung
  • Körperstraffung
  • Faltenreduktion
  • Brustanhebung

Wann sieht man die ersten Resultate?

Nach der Behandlung sind bis zu 20% sichtbar, das endgültige Ergebnis ist nach 3-6 Monaten zu bewundern.

Wie viele Behandlungen braucht man?

In der Regelt braucht man nur eine Anwendung die bis zu 3 Jahre anhält. Danach ist eventuell eine Auffrischung nötig.

Was ist nach einer Hifu Behandlung zu beachten?

Bis 2 Wochen nach einer Behandlung sollten sie auf Sonneneinstrahlung, Solarium, Peeling und Massagen verzichten.

Ebenso sollte auf ätherische Öle und reizende Heimpflegeprodukte ( Produkte mit Paraffine, Silikone, synthetische Emulgatoren, aggressive Tenside, sowie Duft- , Farb- und Konservierungsstoffe) verzichtet werden.

Da die Oberhaut intakt bleibt können Sie nach der Behandlung Ihrer gewohnten Tätigkeit nachgehen und sich, falls gewünscht schminken.

Gibt es Nebenwirkungen?

Nach der Behandlung kann es zu leichter Schwellung oder Rötung kommen. Außerdem kann es vorkommen dass man einen Muskelkater oder Kribbeln für bis zu 3 Tagen verspürt.

Wann darf keine Hifu-Behandlung durchgeführt werden?

  • bei Schwangerschaft
  • Krebserkrankungen
  • Akne, Hautverletzungen und offene Wunden
  • Herzschrittmacher
  • Patienten mit Herzerkrankungen, Diabetes und Schilddrüsenüberfunktion
  • Implantate (Silikon oder Metall)
  • UV geschädigte Haut
  • zu dünne Haut oder zu wenig Unterhautfettgewebe
  • Unterspritzungen in den letzten 3 Monaten
  • Kelloide Narben

Wie läuft die Hifu Behandlung ab?

Nach einem ausführlichen Aufklärungsgespräch wird Ihre Haut gereinigt und die Behandlungsfelder auf Ihre Haut gemalt, diese helfen bei der Positionierung des Ultraschallkopfes. Für ein lückenloses Ergebnis. Ein spezielles Ultraschallgel wird aufgetragen und der Behandlungskopf angesetzt.

Die Behandlung dauert von 30 – 180 min, je nach Behandlungsregion. Nach der Behandlung wird eine feuchtigkeitsspendende Maske/ Gesichtscreme aufgetragen.

Nach einem ausführlichen Aufklärungsgespräch wird Ihre Haut gereinigt und die Behandlungsfelder auf Ihre Haut gemalt, diese helfen bei der Positionierung des Ultraschallkopfes. Für ein lückenloses Ergebnis. Ein spezielles Ultraschallgel wird aufgetragen und der Behandlungskopf angesetzt. Die Behandlung dauert von 30 – 180 min, je nach Behandlungsregion. Nach der Behandlung wird eine feuchtigkeitsspendende Maske/ Gesichtscreme aufgetragen.

Whatsapp